Sie sind nicht angemeldet.

Jambol

Schüler

  • »Jambol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Wohnort: Jambol

Beruf: Reederei

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 18:46

Winterreifen

Servus,
Ich bin auf der Suche nach neuen Winterreifen 245/40 R19 und 275/35 R19 leider etwas kurzfristig. Ich tendiere zu Michelin oder Conti für Mercedes CLS c257. Wer hat Tipps oder Info für mich ? Leider die neuen CLS wird mit Sommerferien nur ausgeliefert.
Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

2

Samstag, 15. Dezember 2018, 00:25

Hatte auf meinem C219 sowohl Conti Winter Contact TS830P, als auch Michelin Pilot Alpin PA4 in der Dimension 245/40-18 drauf. Mein aktueller C218 kam wiederum mit einem Satz Conti TS830P (255/40-18 ). Beides sind fahrtechnisch gute Reifen, jedoch gefiel mir bezüglich Laufgeräusch der Michelin etwas besser. Würde beim nächsten Wechsel auch die Dunlop Wintersport 3D/4D oder 5 in Erwägung ziehen, welche bei Wintertest stets sehr gut abschneiden.
Gruss Cirrus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cirrus« (15. Dezember 2018, 23:47)


Jambol

Schüler

  • »Jambol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Wohnort: Jambol

Beruf: Reederei

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2018, 06:09

Servus Cirrus,
ich tendiere zur Conti aber mit 275/35 R19 gibt es nicht passende Winterreifen /Große mit Conti.Ich nehme Michelin Pilot Alpin PA4, gibt auch 245/40 R19 und 275/35 R19. Oder kann ich auch fahren vorne 245/40 R19 Conti als pärchen, hintern 275/35 R19 Michelin auch pärchen . Irgendwo hab ich gelesen das ist machbar.
Mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Jambol« (15. Dezember 2018, 06:20)


4

Samstag, 15. Dezember 2018, 12:32

Machbar ist alles. Empfehlen würde ich Mischbereifung aber nicht. Bei Premiummarken kann man eigentlich nichts falsch machen. Preislich sind die sowieso sehr ähnlich. Ich schwöre jedoch auf Michelin. Mit denen fühle ich mich am sichersten und Laufleistung ist super!

5

Samstag, 15. Dezember 2018, 22:57

Oder kann ich auch fahren vorne 245/40 R19 Conti als pärchen, hintern 275/35 R19 Michelin auch pärchen .

Verboten ist es nicht, aber wie mein Vorredner bereits erwähnt hat, würde ich das sicher nicht empfehlen. Mögliche Nachteile sind:
- Einbussen bei der Fahrstabilität
- Instabiles Verhalten bei Kurvenfahrten
- Verschlechterung der Bremswirkung
- Erhöhtes Aquaplaning-Risiko

Übrigens gibt es auch den Dunlop Winter Sport 5 in Deinen benötigten Dimensionen. Allerdings finde ich die 275/35-19 Dimension sauteuer ;( , nicht nur beim Dunlop! Ich würde mir deshalb überlegen im Winter hinten (wie vorne) bloss mit 245/40-19 zu fahren, was laut Mercedes Freigabe auch auf den 9" Felgen der Hinterachse zulässig ist. Jedenfalls bringen Dir 275er auf Nässe, Schnee und Eis absolut keine Vorteile, eher im Gegenteil. Auf dem C219 hatte ich im Winter schon immer rundherum 245er drauf und auch wieder beim aktuellen C218 (255er).
Gruss Cirrus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cirrus« (16. Dezember 2018, 00:25)


Jambol

Schüler

  • »Jambol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Wohnort: Jambol

Beruf: Reederei

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Dezember 2018, 16:48

Habe mal eine generelle Frage:

Kann man eigentlich auf einer 19 Zoll Felge verschiedene Bereifungen, ich meine damit Größe, drauf machen. So wird das Auto ausgeliefert mit Sommerferien.

„48,3 cm (19") AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design
aerodynamisch optimiert, tremolitgrau lackiert und glanzgedreht mit
VA 245/40 R 19 auf 8 J x 19 ET 33, HA 275/35 R 19 auf 9 J x 19 ET 28“


Kann ich in diesen Moment vorne und hinten komplett mit 245/40 R19 Winterreifen aufziehen
Bin leider in Sachen Felgen und Reifen noch nicht so erfahren!
Mit freundlichen Grüßen

7

Sonntag, 16. Dezember 2018, 18:13

Ja kannst Du, sofern der Abrollumfang vorne/hinten gleich bleibt - und das tut er ja mit 4x 245/40-19. Hab ich ja oben schon beschrieben und sogar einen Link zum Freigabepapier von Mercedes für den C257 gesetzt ;). Was NICHT geht mit 245/40-19 auf einer 9" Felge der Hinterachse, ist die Montage von Schneeketten. Dazu müsste man auch hinten 8" Felgen verwenden, allerdings mit einer anderen Einpresstiefe als vorne. Steht ebenfalls im erwähnten/verlinkten Dokument...
Gruss Cirrus

8

Montag, 17. Dezember 2018, 17:49

Ich kann zu der erwähnten Größe nichts beitragen, bin aber mit Winterreifen der Dimension 255/35 vorne und 285/30 hinten sehr zufrieden. Vor allem mit den "Pirelli SottoZero II", die im Vergleich mit den "Michelin Pilot Alpin 4" noch ein bisschen besser auf trockener und nasser Straße sind. Vor allem laufruhiger. (Als Michelin-Fan gebe ich das ungern zu.)

Vor großen Reifenbreiten muss man im Winter nicht mehr zurückschrecken. In den meisten Fällen vermitteln diese - dank den fortschrittlichen Gummimischungen und Profilierungen - mittlerweile einen erstaunlich guten Grip (was man früher immer in Abrede stellte). Selbst in 10 - 15 cm tiefem Neuschnee kam ich gut und spurtreu voran. Wieviel von der Traktion jedoch der SA Differentialsperre (45 %) zuzuschreiben ist, kann ich allerdings nicht sagen.
An bärigen V8-Jodler aus dem Affalterbacher Vierfach-Alphorn sendet 'winnet2' aus "Minga"! :thumbsup:

9

Montag, 17. Dezember 2018, 19:41

Vor großen Reifenbreiten muss man im Winter nicht mehr zurückschrecken.

Vor der Breite vielleicht nicht, wenn aber für einen 275/35-19 Winterschlappen (offenbar ein eher wenig nachgefragtes Format) um die 350 Euronen/Stück, für einen Michelin Pilot Alpin 5 gar 416 Euronen aufgerufen werden (Reifenndirekt.de), dann täte ich zumindest ob dem Preis ewas zurückschrecken :D. Insbesondere dann, wenn hinten auf 9" ebenfalls 245/40-19 für um die 200€/Stück zugelassen wären, was ja der Fall ist. Dagegen ist selbst ein noch extremerer 285/30-19 für meinen C218 mit ca. 240-250€ schon fast ein Schnäppchen.
Gruss Cirrus

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen