Posts by Bollwing

    Hallo an euch,


    Vielen Dank für eure Kommentare zum Video. Freut mich, dass es euch gefällt :).



    Es ist wieder Zeit für neue Updates zum "Das Beste oder nichts" oder "Das Rote Wunder", wie mein bester Freund den Wagen nennt.
    Leider meint der Wagen es nicht so wirklich gut mit mir ... ich hatte mal einen Audi A4 - den habe ich auch 4 Jahre lang durch repariert und den Kaufpreis nochmal in Reparaturen reingesteckt.


    Nun ein paar Episoden aus dem Leben eines CLS ....


    Ein böses Omen sagt mir, ich muss den CLS behalten ...
    Ich wollte den Wagen allen Ernstes und bei vollem Bewusstsein gegen ein 4 Jahre älteres BMW Gran Coupe eintauschen und im Falle noch was draufzahlen (bei einem Händler) - dafür bin ich 400 km in eine Seite gefahren mit der fixen Absicht den Wagen mitzunehmen. Selbst einen zweiten Radsatz für den Winter hatte ich schon organisiert und der stand schon zur Abholung bereit.


    Das wäre ein einzigartiges BMW 6 Gran Coupe Individual (innen + außen) als 40i gewesen - außen in BMW Individual Mondstein und innen BMW Individual in Opalweiß/Amarobraun mit erweiterten Umfängen, Bang&Olufsen Soundsystem, Alcantara Dachhimmel und nahezu allem, was damals gab. Der Wagen war ursprünglich ein BMW Pressewagen, hatte einen sehr seriösen Erstbesitzer und eine perfekte Historie bei BMW bis zum Schluss. Alles wurde als perfekt beschrieben und belegt. Im Prinzip wäre der Wagen perfekt für eine Sammlung gewesen.


    bmw6_composing.jpg


    Leider erwies sich der Wagen, den ich vorfand, als ein ... Wrack ... und ich rede da nicht von kleinen Mängeln.


    Außen fand ich an sämtlichen Stellen Lackschäden und Grünspan in jeder Ritze, jede Felge ringsum starke Bordsteinschäden und die Reifen waren noch von 2012 und die Bremse wäre auch fällig gewesen. Das alles wäre noch irgendwie im Rahmen eines Verhandlungsspielraums irgendwie lösbar gewesen.


    Es ging weiter ... eine Tür war Stromlos, ein zweiter Fensterheber funktionierte gar nicht, ein anderer brachte die Türe zum Zittern, Soft Close funktionierte nur an jeder zweiten Türe und das auch nicht zuverlässig.


    Das Leder hatte innen 1000e kleine Löcher in den Sitzen, Türen und auch auf der Rückbank (ich vermute, in dem Wagen haben mehrere Hunde gelebt). Ich rede von richtigen Löchern, Abschürfungen und Beschädigungen überall und Schmutz. Einige Knöpfe waren nicht mehr ablesbar. Im Prinzip war kein einziges Teil noch im akzeptablen Zustand. Entweder der Wagen hatte 400.000 km ohne Pflege erlebt oder seine nicht mal 70.000 km waren echt und dem Erstbesitzer war alles egal, solange der Wagen lief.
    Leider ein seltener Traumwagen, den ich lange gesucht habe, der aber leider verloren ist ...


    Kurzzeitig habe ich überlegt den Wagen zu retten und ihn neben dem CLS zu halten - Ich habe leider keine Zeit für so eine Baustelle und es wäre finanziell ein Fass ohne Boden.
    Zwei Oberklasse-"Coupes" parallel machen keinen Sinn.


    Bei zwei Kompromiss BMW Gran Coupes kam es zu keiner Einigung.


    Optische Verfeinerungen
    So habe ich mich entschlossen, den CLS zumindest vorerst zu behalten und etwas zu verändern. Verbessern darf man bei Mercedes ja nicht sagen.


    Ich habe nun hinten endlich einen schwarzen Stern montiert sowie schwarze Schriftzüge. Für meinen Geschmack ist das nun am Heck sehr stimmig. Die folierten Einsätze in den Schwellern sind ja im Video vom Oktober 2021 ersichtlich.


    DSC07299_small.jpg


    DSC07300_small.jpg


    DSC07301_small.jpg


    DSC07303_small.jpg



    Was kann BRABUS?
    Wie ich es bereits beschrieben habe, bin ich mit der Motorabstimmung nicht wirklich zufrieden. Um das zu verändern habe ich eine Brabus D6S Leistungssteigerung verbaut. Damit sollte er von 258 PS / 190 kW und 620 Nm auf 310 PS / 228 kW und 690 Nm kommen. Ob er die Leistung erreicht? Im Prinzip egal - selbst wenn er nur 270 PS erreicht.


    Viel wichtiger ist, dass sich dadurch auch das Schaltverhalten vom Getriebe verändert. Kurzum gesagt, das Schaltverhalten ist nun deutlich näher an der Abstimmung des ZF 8HP dran, welches ich im BMW hatte. Insgesamt versuchte die originale Getriebeabstimmung immer 1000-1500 rpm zu halten/erreichen.


    • Eine sehr schlechte Tugend war das oft zu frühe Hochschalten während dem Beschleunigen - d.h. man bewegt sich z.B. hinter einem Lastwagen auf der Autobahn mit 100 km/h. Das Getriebe bleibt dann relativ lange im 7.8. Gang auf 1500 rpm (wo er ja nicht ganz tot ist) - und im Regelfall hat er sich dann, wenn man zum Überholen ansetzen wollte und gerade eine Lücke auf der zweiten Spur frei war, während man Gas gab, entschlossen um einen Gang hoch zu schalten, damit er Sprit sparen kann und in seine 1000 rpm Komfortzone kam. Wenn man dann nicht locker lies, schaltete er dann 2 Sekunden später 3-4 Gänge runter. Auf jeden Fall kann man sich so nicht drauf verlassen, dass man, wenn man es wollte, vom Fleck kam.
    • Glücklicherweise kann ich nun den Wagen bei leichter Steigung auch mit Halb-Gas fahren. Früher wurde der Wagen bei derselben Situation immer langsamer, kam in den Drehzahlkeller und dreiviertel Gas half nicht bis er nach 3 Sekunden entschied 3 bis 4 Gänge runter zu schalten, um dann von 40 auf 50 km/h loszustürmen.
    • Nun brauche ich beim Beschleunigen aus 70 km/h im Sport Modus auch nicht mehr 2 Sekunden warten, wo er aus seiner Komfortzone, den 1000-1500 rpm rauskommt und dann auf einmal alles gibt, was er kann. Das ist mit dem Brabus Modul deutlich stimmiger abgestimmt. Nun korreliert die Gas-Annahme etwas mehr mit dem Gaspedal. Er schaltet in der beschriebenen Situation bald mal einen Gang runter und versucht aus der etwas erhöhten Drehzahl raus beschleunigen zu können.
    • Wenn man Vollgas anfordert, bekommt man das nun auch - zumindest meistens - relativ Zeitnah, wenn auch nicht immer berechenbar.


    Zwei Videos habe ich dazu aufgenommen:


    1. Video: 0 - 120 km/h: Bei 0-100 hat sich nicht sooo viel verändert. Laut Brabus Gutachten sollte er ein paar Zehntel schneller sein.
    https://youtu.be/FMiS3vMqWfc


    2. Video: 60 - 140 km/h: Man sieht schön, wie er nur einen Gang zurückschaltet und dann den Gang sauber rausdreht.
    https://youtu.be/BwW_RoKXzuI


    Hassliebe - oder es kündigen sich neue Probleme an:

    • Bei nassem Wetter gibt es ein nicht ganz zuordenbares knacken beim Wegfahren aus dem Stand. Im billigsten Fall sind es nur die Bremsscheiben und Beläge. Oder es steckt ein Bremssattel.
    • Wiederrum sind der Spurhalteassistent und der Totwinkel Assistent ausgefallen, nicht mehr verfügbar und ich bin beschäftigt damit während der Fahrt die Fehlermeldungen wegzuschalten.
    • Einmal ging das Luftfahrwerk aus unbekannten Gründen in einem Parkhaus in den Notlauf. Demzufolge lag der Wagen auf den Anschlagpuffern auf. An einer Rampe durfte ich mir mehrere Sekunden die Kombination aus Metall und Fahrbahnoberfläche anhören - klingt nicht beruhigend.


    Ansonsten steht jetzt der nächste Service an sowie eine Getriebespülung und eine Innenraumaufbereitung.


    Schöne Grüße
    Gerald

    Hallo an euch,
    ich will jetzt mal was positives zum Auto zu sagen. Ich bekomme die defekten Lautsprecher in der Beifahrertür ersetzt (MB100).


    Nun noch was schönes zum CLS. Ich habe in letzter Zeit selbst ein Video zum Wagen produziert und hoffe es gefällt euch.
    https://www.youtube.com/watch?v=FvmjU-Z-aAs


    Dafür aber wieder Rückschläge - die Staubschutzmanschetten der vorderen Airmatic Federbeine sind defekt (Ausbau der Federbeine nötig) und ein Radlager hat Spiel ... bei 63500 km.
    Ich würde mich nicht aufregen, wenn der Wagen 100.000 km mehr am Tacho hätte.
    Es ist nicht die eine Sache, sondern die Summierung der Probleme in so kleinen Intervallen.


    Schöne Grüße
    Gerald

    Hallo,


    ... seit meinem letzten Post ist leider einiges passiert


    Erstmal vielen Dank für eure Posts. Es freut mich, dass euch die Bilder gefallen und auch meine Vergleiche zum BMW. Auch Danke für den Link zu den Produkten vom Lederzentrum. Diese nutze ich bereits seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit. :)


    Hinsichtlich der Frage bezüglich Fahrzeug anheben bei Tieferlegung - ja mit dem pp-exclusive Modul geht diese Funktion quasi verloren. Bzw. das Niveau "Fahrzeug anheben" ist auch um 30 mm tiefer. Dafür kann man das Modul über das Kombiinstrument deaktivieren. Beim Carlsson Modul bleibt die Funktion weiterhin im vollen Umfang bestehen.


    Bevor wir aber weiter zur schmeichelhaften Optik kommen - um es kurz zu sagen: Meine Freude an dem Wagen hält sich in Grenzen.


    Derzeitiger Kilometerstand: 61.000


    Bei ca 50.000 km

    • Tausch der NOX Sensoren -> hat die MB100 übernommen
      Kühlwasserverlust im Bereich des Turboladers -> 800 € + 200 € Kulanz
      Knarzender Lautsprecher -> hat die MB100 übernommen
      Knarzende Innenraumverkleidungen (Mittelkonsole, Gitter im Armaturenbrett, Navidisplay) -> habe ich selber mit 30 Meter Filzband behoben.
      Knarzender Fensterheber -> hat die MB100 übernommen
      Einmal Getriebe in den Notlauf -> Nichts im Fehlerspeicher, Konnte nicht reproduziert werden
      Einmal Multibeam (Wahlloses Ansteuern der Lichtgruppen) -> Nichts im Fehlerspeicher, Konnte nicht reproduziert werden


    Bei ca 55.000 km

    • Einmal: Ausfall der Schalterleiste in der Mittelkonsole (Warnblinkanlage Störung) -> Fehlerspeicher voll. Aber es wurde nichts getauscht
      Erstes Mal Ausfall aktiver Spurhalteassistent und Totwinkelassistent; Kontaktplatte im Lenkrad getauscht, durchführung der Bohrungen in die Sensorhalterung damit das Wasser besser ablaufen kann -> hat die MB100 übernommen
      Zweites Mal Ausfall aktiver Spurhalteassistent und Totwinkelassistent; Neukalibrierung der Assistenzsysteme nötig -> selber bezahlt
      Drittes Mal Ausfall aktiver Spurhalteassistent und Totwinkelassistent; Tausch der linken Radarsensorik hinten -> hat die MB100 übernommen
      Klackern bei Teillast und Schubbetrieb von vorne mittig ; Softwareupdate; noch immer nicht behoben; scheint "Stand der Serie zu sein" -> wurde kostenlos durchgeführt
      Ansprechverhalten des Motors hat sich meines Erachtens verschlechtert; Die Gedenksekunde dauert oft 2-3 Sekunden; Softwareupdate; noch immer nicht behoben; scheint auch "Stand der Serie zu sein" -> wurde kostenlos durchgeführt


    Nun kamen wieder neue Probleme dazu:

    • Wieder rasselt ein Lautsprecher
      Die Sitzklimatisierung hat ein schleifendes Geräusch - es klingt nach Lagerschaden eines Lüftermotors



    Der Wagen und die gleichfarbigen Kirschen im Garten teilen sich dasselbe Problem ... da jeweils ist der Wurm drin.
    Den Kirschbaum gibt es übrigens nicht mehr.


    Die Optik macht aber wie immer gute Miene zum bösen Spiel:


    2021-10-04_Mercedes_CLS_X218_DSC07257_dark_small.jpg


    2021-10-04_Mercedes_CLS_X218_DSC07245_small.jpg


    2021-10-04_Mercedes_CLS_X218_DSC07247_small.jpg


    2021-10-04_Mercedes_CLS_X218_DSC07255_small.jpg


    2021-10-04_Mercedes_CLS_X218_DSC07254_small.jpg



    P.S. Die Einlagen der Seitenschweller und die Chromleiste am Heck wurden schwarz glänzend foliert.

    PP-Exclusive / ITC Modul
    Es war leider nicht einfach mit PP-Exclusive in Kontakt zu treten. Letztendlich habe ich aber die Verbau-Anleitung für MOPF und Vor-MOPF erhalten, was sich mit meinen Recherchen deckte.
    Diese Module haben den Vorteil, dass sie über ein Tacho Menü konfiguriert werden können und über dasselbe auch die Tieferlegung aktiviert/deaktiviert werden kann.
    Ins Hauptmenü kommt man durch einen langen Tastendruck (ca. 5 Sekunden) der Telefon-Auflegen Taste. Man muss nicht genau 5 Sekunden drücken Ebenfalls spielt es keine Rolle, ob das Auto im D/P Modus ist. Das Auto muss aber stehen. Das Menü erscheint im Tacho.
    Wenn man die Telefon-Auflegen Taste erneut drückt, so kommt man ins "Hauptmenü" für Niveau Front (Einstellbar mit +/- und Bestätigen mit der Telefon-Abnehmen Taste). Ein weiteres Mal die Telefon Auflegen-Taste bringt einem zu "Niveau Rear" sowie dann weiter zu "Function Module". Wenn im Display OFF steht, ist das Modul aktiviert. Wenn im Display ON steht, ist das Modul deaktiviert, Das ist invertiert.
    In den Anleitungen ist folgendes nicht beschrieben;
    Man hat bei diesen Modulen - zumindest in den Modulen, welche ich getestet habe - die Möglichkeit direkt nach dem Aufrufen des Hauptmenüs (5 Sekunden drücken der Telefon-Auflegen Taste) die - bzw. die + Taste für etwa 2-5 Sekunden zu drücken (man kommt jeweils in ein anderes Menü).
    Hautmenü -> + Taste: Damit kann man die Kalibrierung right/left zum Ausgleich eventueller Unterschiede des Niveaus rechts/links mit derselben Bedienlogik wie im "Hauptmenü" konfigurieren.
    Hautmenü -> - Taste: Ebenfalls kann die Speed-Dynamic (abschalten und Serienniveau ab 70 km/h) aktiviert/deaktiviert werden. Hier bedeutet OFF auch wirklich aus und ON eben, dass dies aktiviert ist. Laut meinen Teste bringt diese Funktion einen besseren Reisekomfort und ich denke auch, dass ohne Sturzkorrektur sich auch die Abnützung der Reifen wesentlich besser in Grenzen halten wird.
    Mit der Telefon-Abnehm Taste können diese Menüs wieder verlassen werden.


    Bei mir ergab die Einstellung einer ungleichmäßigen Tieferlegung (Niveau Front -8 und Niveau Rear -5 oder -6) eine gleichmäßige Tieferlegung des Autos. Zudem war bei mir kurz nach Verbau des Moduls die werkseitige Umschaltung Sport <-> Comfort nicht verfügbar.


    Dieses Modul könnte man über den HiloTec Konfigurator - sofern man ihn und das passende Kabel bekommt - noch mehr individueller konfigurieren.


    Der Hauptgrund, warum mein gebraucht gekauftes Modul nicht funktionierte, war ein Fehler im Kabelsatz - CAN High/CAN Low waren am 25 Pol Stecker am Modul (im Weiteren CON25 genannt) vertauscht. Das Auto wurde trotzdem Tiefergelegt. Allerdings war die Einstellung im Tacho nicht möglich. Möglicherweise wurde an meinem Modul da etwas gemacht. .... wenn jemand Probleme mit den Modulen hat, sollte er auf jeden Fall den Kabelsatz durchtesten. Ich konnte dafür ein zweites Modul mit Kabelsatz ausleihen. Die einzelnen Kabel beider Kabelsätze hatten teils unterschiedliche Farben.
    Es gibt meines Wissens nach auch keine speziellen Kabelsätze für MOPF/Vor-MOPF Modelle.


    Stecker: Versorgung / Kompressor / Relais Airmatic / Niveausensoren hinten / Beschleunigungssensor hinten / Ventileinheit/ Dämpfventileinheiten hinten
    Pin Nr. / Funktion am Modul / Kontakt am Modul
    21 / Kl.31 -> Masse Modul / CON25 Pin 22
    23 / An einem Kabelsatz als loses Kabel ausgeführt
    38 / Niveausensor hinten links -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht / CON25 Pin 18
    40 / Niveausensor hinten rechts -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht / CON25 Pin 20
    47 / Versorgung Modul / CON25 Pin 13


    Stecker: CAN - Vor-MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Funktion / Kontakt am Modul
    1 / GN / CAN Verteiler / CAN E L (Fahrwerk-CAN) / CON25 Pin 25
    2 / GNWH / CAN Verteiler / CAN E H (Fahrwerk-CAN) / CON25 Pin 24


    Stecker: CAN - MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Funktion / Kontakt am Modul
    1 / YE / CAN E2 L (Fahrwerk-CAN) / CON25 Pin 24
    2 / WH / CAN E2 H (Fahrwerk-CAN) / CON25 Pin 25


    Stecker: Niveausensoren vorne / Beschleunigungssensoren vorne / Dämpfventileinheiten vorne
    Pin Nr. / Funktion am Modul / Kontakt am Modul
    21 / Niveausensor vorn rechts Pin 4 -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht / CON25 Pin 16
    25 / Niveausensor vorn links Pin 4 -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht / CON25 Pin 14
    27 / Niveausensor vorn rechts Pin 5 -> +5V Versorgung der Sensoren am Modul / CON25 Pin 9


    Grundsätzlich gilt für die CAN Verbindung am Vor-MOPF
    GN (grün) -> CAN E Low (Fahrwerk-CAN): Direkt vom Stecker vom Niveauregulierungs-Steuergerät
    GNWH (grün/weiß) -> CAN E High (Fahrwerk-CAN): Direkt vom Stecker vom Niveauregulierungs-Steuergerät



    Grundsätzlich gilt für die CAN Verbindung am MOPF
    YE (gelb) -> CAN E2 Low (Fahrwerk-CAN): Vom Stecker vom Einparkhilfe Steuergerät oder dem IGW-Low auf derselben Trägerplatte
    WH (weiß) -> CAN E2 High (Fahrwerk-CAN): Vom Stecker vom Einparkhilfe Steuergerät oder dem IGW-Low auf derselben Trägerplatte


    In allen Fällen würde ich es vorschlagen saubere Zwischen-Steckverbindungen auszuführen, um keine Kabel schneiden zu müssen.



    Das bedeutet nun zusammengefasst: sämtliche von mir getesteten Tieferlegungsmodule sind sowohl mit MOPF als auch Vor-MOPF Modellen kompatibel. Es ist wichtig, dass sie in MOPF Modellen an CAN E2 angeschlossen werden. Ebenfalls ist es wichtig die Verkabelung im Detail anzusehen.



    Ich hoffe, ich konnte nun so viel wie möglich des Wissens über die Verkabelung und den Verbau der Tieferlegungsmodule hier gesammelt veröffentlichen und kann somit dem einen oder anderen bei der Fehlersuche helfen.


    Schöne Grüße
    Gerald

    Hallo an euch,


    ich möchte für euch meine Erkenntnisse zu den Tieferlegungsmodulen mitteilen und insbesondere zum Verbau/Anschluss im MOPF/Vor-MOPF. Ich rede hier insbesondere von ITC/PP-Exclusive Modulen sowie auch von Carlsson Modulen.
    An mehreren Stellen habe ich gelesen, dass Leute Probleme mit den Modulen hatten - entweder funktionierten die Module nicht - oder die Einstellungsmöglichkeiten im Tacho funktionierten nicht. Ebenfalls habe ich das Gefühl, dass die wenigsten Ahnung haben, wo die Signale im Auto abgegriffen werden und dass sehr viel Halbwissen verbreitet wird.


    Bei mir selber war es ein "Kampf" von April dieses Jahres bis Ende November bis alles funktionierte. Das hier dargebotene Wissen zu dem Thema ist eine Mischung von Wissen aus erster Quelle sowie Messungen an meinem eigenen Auto.
    Natürlich kann auch meine Auflistung an einigen Stellen nicht vollständig sein oder auch etwas nicht korrekt sein. Wer mehr dazu weiß, darf hier gerne näheres dazu schreiben


    Pinbelegungen der Fahrzeugseitigen Verkabelung
    MOPF und Vor-MOPF sind diesbezüglich identisch - außer der CAN-Verbindung.


    Stecker: Versorgung / Kompressor / Relais Airmatic / Niveausensoren hinten / Beschleunigungssensor hinten / Ventileinheit/ Dämpfventileinheiten hinten
    Pin Nr. / Farbe / Ziel / Funktion
    1 / NC
    2 / NC
    3 / RDBK / Niveausensor hinten rechts Pin 5 / +5V
    4 / NC
    5 / NC
    6 / BNOG / Niveausensor hinten links Pin 1 / GND
    7 / BNBK / AIRMATIC-Ventileinheit (Drucksensor AIRMATIC) Pin 9 / DS_Zent_sp_Sig
    8 / NC
    9 / YEGN / AIRMATIC-Ventileinheit (Drucksensor AIRMATIC) Pin 7 / DS_Zent_sp_GND
    10 / GYVT / AIRMATIC-Ventileinheit (Niveauventil hinten links) Pin 1 / FB_HAL_Nlv_Sig
    11 / NC
    12 / NC
    13 / NC
    14 / GYRD / Kompressor Druckablassventil AIRMATIC Pin 1 / VKPV
    15 / NC
    16 / OGBK / Relais AIRMATIC Pin 2 / RKPV
    17 / NC
    18 / NC
    19 / NC
    20 / BUWH / Beschleunigungssensor Aufbau hinten links Pin 1 / Signal
    21 / BN / Massepunkt Fußraum rechts / 31
    22 / YEBN / Dämpfventileinheit Hinterachse rechts Pin 4 / H Side
    23 / GYRD / AIRMATIC-Ventileinheit Pin 5 / FB_Versg
    24 / BUGN / Kompressor Druckablassventil AIRMATIC Pin 2 / VKPS
    25 / GYWH / AIRMATIC-Ventileinheit (Niveauventil hinten rechts) Pin 3 / FB_HAR_Nlv_Sig
    26 / BNGY / Beschleunigungssensor Aufbau hinten links Pin 3 / +5V
    27 / GNOG / Niveausensor hinten links Pin 5 / +5V
    28 / GYBU / AIRMATIC-Ventileinheit (Niveauventil vorn links) Pin 4 / B_VAL_Nlv_Sig
    29 / GNBK / Beschleunigungssensor Aufbau hinten links Pin 2 / GND
    30 / BNBK / Niveausensor hinten rechts Pin 1 / GND
    31 / BNRD / AIRMATIC-Ventileinheit (Drucksensor AIRMATIC) Pin 10 / VS_Zent_sp_Vs
    32 / NC
    33 / GYGN / AIRMATIC-Ventileinheit (Niveauventil vorn rechts) Pin 2 / FB_VAR_Nlv_Sig
    34 / NC
    35 / NC
    36 / NC
    37 / YEBU / Dämpfventileinheit Hinterachse rechts Pin 3 / L Side
    38 / BUOG / Niveausensor hinten links Pin 4 / Signal
    39 / BNBK / Relais AIRMATIC Pin 1 BNBK
    40 / YEBK / Niveausensor hinten rechts Pin 4 / Signal
    41 / NC
    42 / WHBU / Dämpfventileinheit Hinterachse links Pin 3 / L Side
    43 / NC
    44 / GYYE / AIRMATIC-Ventileinheit (Füllventil Zentralspeicher AIRMATIC) Pin 8 / Ans./Ablas_Si
    45 / NC
    46 / NC
    47 / RDWH / Steuergerät SAM mit Sicherungs- und Relaismodul Fond / 30g
    48 / BKYE / Dämpfventileinheit Hinterachse links Pin 4 / H Side


    NC .... not connected / nicht verbunden


    Stecker: CAN - Vor-MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Ziel / Funktion
    1 / GN / CAN Verteiler / CAN E L (Fahrwerk-CAN)
    2 / GNWH / CAN Verteiler / CAN E H (Fahrwerk-CAN)


    Stecker: CAN - MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Ziel / Funktion
    1 / YE / CAN Verteiler / CAN E2 L (Fahrwerk-CAN)
    2 / WH / CAN Verteiler / CAN E2 H (Fahrwerk-CAN)


    Stecker: Niveausensoren vorne / Beschleunigungssensoren vorne / Dämpfventileinheiten vorne
    Pin Nr. / Farbe / Ziel / Funktion
    1 / NC
    2 / GYVT / Niveausensor vorn links Pin 1 / GND
    3 / NC
    4 / NC
    5 / YEWH / Dämpfventileinheit Vorderachse rechts Pin 1 / L Side
    6 / NC
    7 / GNWH / Dämpfventileinheit Vorderachse links Pin 1 / L Side
    8 / NC
    9 / YEBN / Dämpfventileinheit Vorderachse rechts Pin 2 / H Side
    10 / GYVT / Beschleunigungssensor Aufbau vorn links Pin 2 / +5V
    11 / WHBU / Beschleunigungssensor Aufbau vorn rechts Pin 3 / +5V
    12 / GNRD / Beschleunigungssensor Aufbau vorn links Pin 1 / Signal
    13 / BNBK / Beschleunigungssensor Aufbau vorn rechts Pin 2 / GND
    14 / BNWH / Beschleunigungssensor Aufbau vorn links Pin 3 / GND
    15 / GNBN / Dämpfventileinheit Vorderachse links Pin 2 / H Side
    16 / BNWH / Niveausensor vorn links Pin 5 / +5V
    17 / NC
    18 / BKYE / Beschleunigungssensor Aufbau vorn rechts Pin 1 / Signal
    19 / NC
    20 / NC
    21 / BKYE / Niveausensor vorn rechts Pin 4 / Signal
    22 / NC
    23 / NC
    24 / BNBK / Niveausensor vorn rechts Pin 1 / GND
    25 / GNRD / Niveausensor vorn links Pin 4 / Signal
    26 / NC
    27 / WHBU / Niveausensor vorn rechts Pin 5 / +5V
    28 / NC
    29 / NC
    30 / NC


    CARLSSON CS AIR-3
    Laut Carlsson offiziell nur für Vor-MOPF Modelle geeignet. Es funktioniert aber auch in MOPF Modellen, wenn es auf den Gelb/Weißen CAN E2 angeschlossen wird. Es kann aber nach Reifen-Wechsel dazu kommen, dass das Fahrzeug "hochbeinig" bleibt. Abhilfe hilft an- und abstecken des Moduls. Ich konnte es nicht testen, ob es sich auch Vor-MOPF in dieser Situation so verhält. Ein Vorteil dieses Moduls ist, dass die Fahrzeug-Anheben Funktion vollständig das Niveau ab Werk erreicht. Allerdings dauert das länger. Ein weiterer Vorteil dieses Moduls ist, dass schlechte Wege erkannt werden und dann auf das Serienniveau angehoben wird. Nachteil ist die Einstellung per DIP-Schalter und das einlernen der Höhe danach. Wird das nicht akribisch genau und auf einer perfekt geraden Stelle durchgeführt, so kann das Auto an einem Rad/einer Achse "hängen" oder es stellt sich keine Tieferlegung ein. Zudem gibt es für das Modul ein Gutachten und es kann sauberer verbaut werden.


    Mit dieser Konfiguration funktioniert es in meinem CLS Shooting Brake MOPF:


    IMG_5779.JPG


    Stecker: Versorgung / Kompressor / Relais Airmatic / Niveausensoren hinten / Beschleunigungssensor hinten / Ventileinheit/ Dämpfventileinheiten hinten
    Pin Nr. / Funktion am Modul
    21 / Kl.31 -> Masse Modul
    38 / Niveausensor hinten links -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht
    40 / Niveausensor hinten rechts -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht
    47 / Versorgung Modul


    Stecker: CAN - Vor-MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Funktion
    1 / GN / CAN E L (Fahrwerk-CAN)
    2 / GNWH / CAN E H (Fahrwerk-CAN)


    Stecker: CAN - MOPF
    Pin Nr. / Farbe / Funktion
    1 / YE / CAN E2 L (Fahrwerk-CAN)
    2 / WH / CAN E2 H (Fahrwerk-CAN)


    Stecker: Niveausensoren vorne / Beschleunigungssensoren vorne / Dämpfventileinheiten vorne
    Pin Nr. / Funktion am Modul
    21 / Niveausensor vorn rechts Pin 4 -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht
    25 / Niveausensor vorn links Pin 4 -> Signal durch Modul aufgetrennt und verfälscht
    27 / Niveausensor vorn rechts Pin 5 -> +5V Versorgung der Sensoren am Modul

    Verkaufe eine Carlsson C-Tronic CS-Air für Mercedes zur Tieferlegung des Originalen Luftfahrwerkes.
    Passt in diverse Mercedes Modelle - siehe Teilegutachten.
    Die Tieferlegung kann über DIP Schalter eingestellt werden.


    Das Modul ist laut Carlsson für die Vorfacelift Modelle vom W212/S212/C218 ( /X218 ) gedacht.
    In den Vorfacelift Modellen wird der CAN direkt am Steuergerät für Niveauregulierung mit dem Adapter abgegriffen.

    Grundsätzlich funktioniert das Modul auch in den Facelift, wenn es auf den richtigen CAN angeschlossen wird z.B. am IGW: weiß (CAN-H) / gelb (CAN-L).
    Allerdings habe ich es bei mir festgestellt, dass der Wagen nach dem Wechsel der Räder nicht mehr in die normal tiefe Einstellung zurückgeht und extrem hochbeinig bleibt, bis man das Modul zurücksetzt.


    Preis: 400 € zuzüglich Versand.


    Versand nach Deutschland/EU: 15 €
    Versand nach Österreich: 5 €.

    Hallo an euch,


    @MariusK
    Danke :)




    Hauptsächlich fuhr ich bis jetzt noch mit dem BMW - da der nun letztes Wochenende verkauft wurde, wird sich das nun ändern.


    Bis jetzt bin ich 2500 km mit dem CLS gefahren. Ja, was soll ich sagen. In vielen Bereichen ist er ein Fortschritt zum BMW - in einigen auch ein Rückschritt. Versteht mich jetzt bei der folgenden Kritik nicht falsch - vieles ist bestimmt "Jammern auf hohem Niveau" - wir reden hier aber immerhin von Fahrzeugen mit einem österreichischen Listenpreis von 87.000 € (BMW) bzw 105.000 € (CLS).


    • Die Assistenzsysteme sind eine feine Sache - allerdings sind sie auch ab und zu nervig und über-eifrig. Multibeam fuktioniert jedenfalls extrem gut.
    • Der Verbrauch ist aktuell höher als im BMW - beim BMW bin ich in nun 70.000 km mit etwa 7.8-7.9 8.8 l/100km ausgekommen - beim CLS liege ich bei derzeit 8.8 l/100km.
    • Die Airmatic ist etwas komfortabler als die Stahlfederung vorne und Luftfederung hinten im BMW. Auch der Sportmodus ist mir direkt genug. Allerdings wirkt der Wagen im Handling etwas synthetischer als der BMW.
    • Der 350 CDI (V6) ist von den Fahrwerten her top und vergleichbar zum 30d (R6) - allerdings ist der 30d hinsichtlich Laufkultur und klang dem V6 deutlich überlegen. Dafür hört man den V6 im CLS fast nicht. Die Start-Automatik in dem Wagen ist extrem penetrant - beim Einparken in meine Garage startet der 5 Mal den Motor. Autohold ist dafür bei Mercedes wesentlich durchdachter.
    • Die 9G-Tronic ist dem ZF 8HP ebenbürtig. Allerdings geht der Wagen erst beim Schlüssel abziehen in den P Modus. Der BMW beim Abstellen des Motors. Folglich ist mir der Mercedes schon zwei Mal ungewollt etwas weggerollt.
    • Die Aktiv-Multikontursitze sind komfortabler und bieten mehr Seitenhalt bei sportlicher Fahrweise als die Sportsitze im BMW - die Sitzbelüftung ist leiser.
    • Die Materialanmutung im Innenraum ist dem ohnehin schon sehr guten BMW 5 deutlich überlegen - allerdings gibt es trotzdem ein paar Klapperstellen. Die Sonnenblenden sind aber im BMW hochwertiger ausgeführt und sehr gut gepolstert.
    • Das Harman Kardon ist besser als ich ursprünglich erwartete (das belegten auch Messungen). Insbesondere bei 70er-90er Rock wie z.B. Beatles/Queen und akustischer Musik ist das System dem BMW Hifi System sehr weit überlegen. Bei aktuellen Charts Musik ist trotz guter Aufnahmequalität dem System oft nicht viel zu entlocken. Bei klassischer Musik ist es teils-teils.
    • Die Bedienlogik des Infotainment ist undurchsichtiger als im BMW. Es gibt z.B. keine Titel-weiterschalten-Funktion während man im Navi Modus ist und im Tacho im Assistenzmenü.
    • Der CLS polarisiert mit seiner Form und Farbe - das war auch zu erwarten


    Allerdings habe ich festgestellt, dass einer der PDC Sensoren vorne einen Fehlalarm auslöst. Da ich Junge Sterne Garantie habe, sehe ich dem gelassen gegenüber - selbst wenn ich es selbst repariere, ist es ein überschaubares Problem.


    Nun noch ein paar Impressionen:


    2020-06-01_Fotoshooting_CLS_Jetta_Manuel_DSC06518_small.jpg


    2020-06-01_Fotoshooting_CLS_Jetta_Manuel_DSC06557_small.jpg


    2020-06-01_Fotoshooting_CLS_Jetta_Manuel_DSC06559_small.jpg


    2020-06-01_Fotoshooting_CLS_Jetta_Manuel_DSC06566_small.jpg


    2020-06-01_Fotoshooting_CLS_Jetta_Manuel_DSC06573_small.jpg

    Hallo und vielen Dank für eure Kommentare :)


    Hinsichtlich des Tieferlegungsmodules werde ich auch jeden Fall einiges hier und an mehreren Stellen dokumentieren ...


    Das pp exclusive Modul funktioniert noch immer nicht vollständig. Man will mir dort wohl einen anderen Kabelsatz verkaufen der beim Facelift passt? (Mal abgesehen davon, ist die Kommunikation mit dieser Firma nicht gerade einfach ...)


    Ich habe nun dem Modul vom Carlsson noch eine Chance gegeben. Übrigens ist dort der Kundenservice auf Facebook sehr freundlich! Ich habe es nun auf den weiß-gelben CAN-E2 am IGW LOW gegeben und es funktioniert - solange man den Wagen nicht abstellte. Aber das viel größere Problem bestand nach dem Wechseln der Räder .... der Wagen war extrem hoch (15 cm Luft im Radkasten) und wollte nicht mehr runter. Diese Tieferlegungsmodule sind wohl alle nicht so das wahre ...


    Ich habe auch den Carlsson und den pp-exclusive Adapter/Kabelbaum verglichen. Beide sind identisch.



    Langersehnt habe ich nun endlich meine Felgen auf den Wagen montiert :)
    Eine davon habe ich zuvor aufbereiten lassen, da sie Kratzer an den Speichen hatte. Wieder haben die Jungs beim "Felgen Doctor" meines Vertrauens eine wunderbare Arbeit gemacht, wo ich voriges Jahr auch eine BMW Felge reparieren ließ, und die glanzgedrehte Felge in den Neuzustand versetzt.


    Eines ist aber sicher - die Felgen verlangen die Tiefe von vor 2 Wochen :D


    DSC06198_small.jpg


    DSC06194_small.jpg


    DSC06203_small.jpg


    lg
    Gerald

    Vielen Dank für eure Antworten.


    @BRABUS850
    Morgen fahre ich wieder meinen BMW. Mal schauen wie viel der Handgriffe vom Mercedes ich schon verinnerlicht habe :D und wie oft ich den Scheibenwischer betätige.



    Nun musste aber eine andere Änderung durchgeführt werden. Hinsichtlich der Tiefe hat der Wagen das Modul von Carlsson verweigert. Nun habe ich ein Modul von pp-exclusive angeschafft.


    Nun passt die Höhe gut - aber es stellt sich noch die Frage an welchen CAN das Modul muss. Denn so sind die Einstellungen des Niveaus nicht verfügbar und vermutlich auch nicht die Anhebung bei 70 km/h auf Werksniveau. Im Gegensatz zu VW ist die Community der Umbauten im Internet sehr klein und man findet nur von älteren Modellen hin und wieder Pinbelegungen.


    Aber seht selbst - übrigens ist der Wagen nun schon schmutzig ;(.


    DSC06163_small.jpg



    DSC06167_small.jpg



    DSC06169_small.jpg


    DSC06175_small.jpg



    DSC06165_small.jpg

    Hallo,


    ich habe nun neues zu dem Thema zu berichten. Das Carlsson Modul funktioniert im Facelift anscheinend nicht.


    Auf jeden Fall habe ich nun ein ITC Modul gekauft.
    Es funktioniert soweit auch alles bis auf die Einstellungen im Kombiinstrument.
    Angeschlossen habe ich es am CAN im Beifarerfußraum CAN-H (Braun/Rot) / CAN-L (Braun). Ich habe allerdings gelesen, dass das Modul beim W212/S212 und C218/X218 an die weiß/gelben CAN Leitungen mit blauen Stecker ran muss. Wisst ihr etwas dazu? Wo finde ich im X218 einen CAN-Verteiler für diesen CAN? Im Fahrerfußraum habe ich ihn leider auch nach Ausbau aller Verkleidungen nicht gefunden.


    lg und Danke!
    Gerald

    Die Rahmenlosen Scheiben sind zweifelsohne eine Besonderheit an dem Wagen.


    DSC06151_small.jpg



    DSC06157_small.jpg



    DSC06158_small.jpg



    DSC06152_small.jpg



    DSC06159_small.jpg




    Als erstes Zwischenfazit muss ich sagen, dass ich froh bin diesen Wagen gewählt zu haben. :love:
    Es ist für mich ein absolutes Traumauto mit einer mir extrem gut gefallenden Farbkombination uns Ausstattung. Der Wagen ist auch im Großen und Ganzen im Zustand wie erklärt und aus meiner Sicht hat es sich ausgezahlt das Risiko für den Wagen auf sich zu nehmen.


    Weitere Berichte und Fotos folgen noch :)


    lg
    Gerald

    Hallo,


    @ubreuer
    Danke! Du hast auch einen schönen Shooting Brake. Eine Limousine in derselben Farbe sehe ich ab und zu in der Stadt wo ich arbeite.


    Der Wagen wurde nun vorgestern erfolgreich in Österreich zugelassen :) .



    Im direkten Vergleich zum BMW fallen mir nun die Unterschiede zum BMW 530d deutlicher auf, als bei der kurzen Probefahrt mit einer Limousine, die ich etwa vor 4 Monaten unternahm. Der Motor ist nahezu nicht hörbar. Wie bereits erwartet - wenn man den V6 hört, vermisst man aber den R6... aber das ist jammern auf sehr hohen Niveau.


    Die Beschleunigung ist - obwohl vergleichbar mit dem BMW - fast nicht spürbar. Bei einem Kick-down gibt einem der BMW das Gefühl, dass er nach vorne sprintet. Der CLS ist am Tacho sicher nicht langsamer - allerdings spürt man nicht viel davon.


    Die 9G Tronic ist vergleichbar mit dem ZF 8HP im BMW - es schaltet vielleicht etwas sanfter.


    Das Fahrwerk ist wie erwartet extrem auf Komfort getrimmt. Man spürt fast nichts mehr von der Straße. Selbst im Sport Modus wird das Auto nicht wirklich hart. Es ist eine Nuance härter und lässt kleine Unebenheiten durch. Große Unebenheiten werden trotzdem weggefiltert.


    An die Fahraktiven Sitze muss man sich etwas gewöhnen - das wäre aber jetzt ein Feature, dass ich im nächsten Auto auch wieder möchte. Ebenfalls finde ich die Massagefunktion währender Fahrt schon auch toll - aber mal sehen wie sehr ich das Feature nutze.


    Hinsichtlich der Übersichtlichkeit komme ich gut zurecht - allerdings ist die 360 Grad Kamera dein Bester Freund in dem Auto.


    Insgesamt ist mir die Bedienung der Zusatzfeatures und Fahrassistenzsysteme noch relativ unbekannt. Und ja, man liest es öfters mal - Mercedes ist anders. Man muss bei ein paar Features etwas umdenken - aber das wird schon klappen. Ebenfalls mus sich mich an die PDC noch umgewöhnen - das sagte ich bereits mal :thumbup: .



    Ich muss sagen, es ist ein klasse Auto, welches typische Mercedes Tugenden wiederspiegelt. Die Gesamtcharakteristik ist doch etwas differenzierter zum BMW als ich dachte.


    Der BMW ist das Auto, dass den Fahrer animiert sportlicher unterwegs zu sein - in Kurven schreit er förmlich danach.
    Der CLS ist in Richtung Entspannung ausgelegt - er geht mit Sicherheit genau so flink um die Kurve wie der BMW - lässt es einen aber nie spüren.


    Der BMW ist auch keineswegs das schlechtere Auto. Beide Autos sind sehr Komfortabel und haben das Gewisse Etwas. Beide sind sehr aufregend. Der CLS ist allerdings - gerade in der Farbe - das auffallendere Auto.


    DSC06143_small.jpg



    DSC06144_small.jpg



    DSC06145_small.jpg



    DSC06147_small.jpg



    DSC06148_small.jpg

    Hallo,


    Vielen Dank für deine netten Worte und die Fotos :). Nun bin ich bei den Felgen auch sicher, dass ich richtig entschieden habe.
    Ich bin schon gespannt auf die Vorstellung deines X218 :).
    Danke auch für die Tipps für die Versiegelung, Das werde ich ausprobieren - bisher hat noch kein Mittel optimal gewirkt. Bei meinem BMW habe ich die Bremsebeläge auf Jurid White Ceramic umgebaut - das hat eine wesentliche Verbesserung gebracht.


    Hinsichtlich der Bilder ... nach dem hochladen siehst du links neben dem löschen Butten (auf der rechten Seite) ein Kopier-Symbol. Damit bekommst du einen Link auf das Bild in den Text. Am Besten machst du auch eine Leerzeile vor und nach den Bild-Link.



    Ich habe übrigens gute Nachrichten. Im Regelfall müsste ich morgen die Fahrzeugdokumente erhalten - und der Wagen wurde heute bei den Behörden für die Erlaubnis zur Anmeldung freigegeben :)


    lg
    Gerald

    Hallo,


    Ich habe für meinen CLS Shooting Brake von 2015 ein Carlsson Tieferlegungsmodul gekauft.


    Dabei handelt es sich um ein CS-AIR 3 mit der Artikelnummer 31 001 002.


    Nach der Montage habe ich festgestellt, dass trotz korrekter Konfiguration (und auch anderen Kombinationen) keine Tieferlegung durchgeführt wird.
    Nach Einbau muss der Wagen gestartet werden und mit der Niveau Anheben Taste höhergelegt werden. Anschließend sollte das Niveau wieder abgesenkt werden zuzüglich der eingestellten Tieferlegung.


    Das funktioniert leider nicht. Der Kabeladapter ist auch ok und ich schließe aus, dass es defekt ist.
    Ebenfalls treten keine Fehler auf und das Fahrzeug hält korrekt seine Höhe. D.h. das Modul führ folgendes durch: Ausgang = Eingang. Die Ausgangs und Eingangskanäle sind im ausgeschaltetem Zustand elektrisch nicht verbunden. Bei Zündung allerdings passen die Signale am Ausgang.
    Im Prinzip wird vermutlich aus einem unbekannten Grund die Initialisierung des Moduls nicht ausgeführt.


    Das Modul passt laut Carlsson für den C218. Es hat auch eine CAN-Anbindung - eventuell macht es einen Quercheck, ob es wirklich in einem C218 verbaut ist.


    Hat jemand Erfahrung mit diesen Modulen?


    lg und Danke,
    Gerald

    Hallo an euch und vielen Dank für eure zahlreichen Antworten :)


    @gsx1100g
    Ja, die Farbe ist toll :thumbup: und sie steht deinem SL auch wunderbar. Mir gefällt das kräftige rot mit seinen Nuancen.

    @SharQ
    Danke :)


    @Long-John-Eddy
    Nun, ich habe den Wagen bereits im Februar gekauft - es dauerte leider alles sehr lange. Die Papiere liegen noch immer beim Generalimporteur.
    Da es ein vertrauenswürdiger Händler ist, ich telefonisch gut beraten wurde und auch alles stimmig war, so ging ich das Risiko ein. Beim durchsehen der Unterlagen habe ich gesehen, dass ich gut gewählt habe. Von sämtlichen Dingen die am Wagen gemacht wurden, sind Bestätigungen mit dabei. 2019 wurde sogar nochmal ein Navi Update durchgeführt.
    Natürlich ist die Farbe gewagt - ich konnte sie mir aber sehr gut auf dem Wagen vorstellen :) . In echt gefällt mir der Wagen noch viel besser als auf Fotos.
    Ja, du hast recht - insgesamt ist bei uns in der Gegend der CLS ein Auto das es praktisch nicht im Straßenbild gibt. Ich sehe ihn extrem selten - in rot habe ich noch nie einen gesehen :D - ich denke auch, dass der Shooting Brake mit Sicherheit mal ein Klassiker wird.

    @Janine
    Danke :) . Ich bin schon gespannt den Wagen zu fahren - insbesondere auf den Straßen die ich gewohnt bin. Insbesondere weil ich den direkten Vergleich zu meinem BMW 5 habe, der ähnlich ausgestattet ist.


    @powerburner
    Danke. Bitte-gerne :)
    ich werde noch viele weitere Fotos des Wagens machen, wenn er dann offiziell auf die Straße darf. ^^


    @BRABUS850
    Wie bereits gesagt - ich habe noch nie einen in der Farbe gesehen :D . Ich denke auch, dass ihm das rot gut steht.


    Ich habe noch ein paar Fotos gemacht ....


    Hier der direkte Vergleich SUV vs CLS :) - die Proportionen könnten wohl kaum unterschiedlicher sein :D .
    Mir fällt es insgesamt auf, dass der CLS 218 im Vergleich zum Audi und BMW Modellen des selben Zeitalters sehr viel freundlicher wirkt.


    DSC06122_small.jpg

    Mir gefällt es ausgesprochen gut, dass man im CLS selbst bei der Sicht nach hinten nicht wirklich einen Kombi-Charakter hat.

    Die praktisch nicht vorhandene Sicht nach hinten war mir bereits vorher bekannt - nun ich habe ja bereits Erfahrung mit größeren Fahrzeugen und mein CLS ist ja auch mit der 360 Grad Kamera ausgestattet.


    DSC06131_small.jpg

    Insgesamt merkt man hinsichtlich der Oberflächen, dass die Materialien erlesener sind als im BMW 5. Zudem empfinde ich den Dekor "Esche schwarz" als sehr gediegen und elegant. Farblich sieht das dem Holzdekor "Birke Maser Grau", welches ich damals in meinem Audi A4 hatte, ähnlich. Wobei mir Birke Maser von der Maserung her noch besser gefiel. Mein A4 damals war im Innenraum auch hell und das Armaturenbrett dunkler.


    Im Wagen, den ich probegefahren bin, waren die normalen Multikontursitze verbaut. Da ich viel Wert auf gute Sitze lege, mussten es auf alle Fälle mindestens diese werden.
    Zweifelsohne ist das Leder weicher als im BMW und die Sitze sind insgesamt bequemer als die M Sportsitze im BMW aber auch als die Komfortsitze im BMW. Ob das nun besser oder schlechter ist, kann ich derweil nicht beurteilen. Allerdings die Einstellungsmöglichkeiten sind Vielfälter.


    Neben der Sitzneigung, Sitzhöhen, Sitzlängsverstellung, Lehnenverstellung und der Kopfstützenverstellung können die Lehnenbreite, die Sitzkissentiefe, sowie die Lordose/Lehnenwöbung (höher/tiefer sowie stärker/schwächer) eingestellt werden. Zudem bietet die Fahrdynamikfunktion die Möglichkeit die Sitze entsprechend bei einer Kurvenfahrt zu verändern um den Fahrer besser im Sitz zu halten. Außerdem sind unterschiedliche Massagefunktionen wählbar.
    Die Sitzklimatisierung ist deutlich leiser als im BMW.


    DSC06107_small.jpg

    Auch wenn ich am CLS optisch nahezu alles sehr ansprechend finde, fallen mir gerade die Rückleuchten mit dieser mandelförmigen Form extrem auf. Die Lichtsignatur des CLS ist so einzigartig und hat einen enormen Wiedererkennungswert. Auch wenn andere anderer Meinung sind, erst mit Einführung der Multibeam Scheinwerfer passt für meinen Geschmack die vordere Lichtsignatur mit der hinteren perfekt zusammen.


    DSC06089_small.jpg

    Ich habe mich entschlossen dem Wagen bereits von Anfang an einen Original Mercedes 19" Radsatz zu gönnen. Für meine Zwecke ist 19" groß genug. Insgesamt wirken die Räder aufgrund des Designs ohnehin größer.


    Ich denke einen Radsatz gefunden zu haben, der den richtigen Mittelweg zwischen einem aufgeräumten Design, einem leicht filigranen Touch, einer gewissen Eleganz sowie einem "erwachsenen" Design geht.


    Das Interessante an diesen Felgen: Ich bin eigentlich ein Verfechter von schwarz lackierten und glanzgedrehten Felgen. In diesem Fall springe ich über meinen Schatten .... echte Fotos von dem Wagen und diesen Rädern habe ich leider nicht gefunden - ich habe an einem Abend nahezu alle Verkaufsinserate durchgesehen.
    Hier steht eine Felge bei meinem Golf - auf ihm sind kugelpolierte BBS CK Felgen in 19" montiert.
    Ich bin neugierig, wie die dem CLS stehen werden 8o


    cls_felgen.jpg

    lg
    Gerald